Blepharoplastik

Blepharoplastik

Schlaffe, geschollene, „müde“ Augenlieder treten häufig in verschiedenen Lebensphasen auf. Viele beschweren sich darüber, „schwere“ Augenlider zu haben und meinen während des ganzen Tages müde und schläfrig auszusehen. Dir Gründe für die Entstehung schlaffer Augenlider können erb- oder altersbedingt sein, aber auch durch chronische Erkrankungen auftreten. Erbbedingte Augenlider sind bei jungen Frauen vor der Adoleszenz erkennbar und dann auch später Mitte der Zwanziger und ab dreißig Jahren. Es handelt sich hier um einen erblich bedingten Überschuss an Fettgewebe in der Augenhöhle, welches nach vorne in das Gewebe des Augenlids dringt.

blefaroplastica in croaziaEinige chronische Erkrankungen können Schwellungen des Augenlids verursachen, z.B. chronische Nieren- und Herzerkrankungen. Eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) kann ebenso zu bemerkbaren Ausbeulen des Augapfels führen (Proptosis), während Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) zum Lid- und Gesichtsödem (Myxödem) führen kann. Manchmal können Allergien, Hormonveränderungen während des menstrualen Zyklus der Frau oder chronischer Schlafmangel vorübergehende Lidschwellungen verursachen. Bei den genannten chronischen Erkrankungen und Schwellungen handelt es sich um einen Überschuss an Zwischenzellflüssigkeit im lockeren Bindegewebe (Ödem). Die Behandlung von chronischen Erkrankungen ist gleichfalls auch die Behandlung von ödematösen Augenlidern.

Blepharoplastik ist eine häufige und erfolgreiche Methode der Schönheitschirurgie. Die OP wird unter Lokalanästhesie durchgeführt und dauert im Durchschnitt 1-2 Stunden, jenachdem ob beide oder nur ein Lid korrigiert wird. Die OP ist schmerzlos und die Narbe ist nicht sichtbar, da die Haut des Lides sehr dünn ist und schnell verheilt. Nach der OP bleibt der Patient für ein paar Stunden unter ärztlicher Aufsicht und wird erst danach zur häuslichen Pflege entlassen. Es bestehen keine postoperativen Schmerzen und in den ersten 12 Stunden sollten die Augen mit feuchten und trockenen Tüchern gekühlt werden. Die Nahten werden innerhalb von 3-5 Tagen entfernt. In den ersten zwei Wochen nach der OP kommt es bei den meisten Patienten zur stärkeren Tränensekretion und es tritt das Gefühl auf einen Fremdkörper im Auge zu haben. Gewöhnlich wird ein Antibiotikum in Form von Tropfen oder einer Salbe verschrieben. Der Patient kann in 7-14 Tagen seine alltäglichen Aktivitäten wieder aufnehmen, oftmals sogar schon früher.

Blepharoplastik ist eine nachhaltige Methode. Das bedeutet, dass ein erfolgreicher Eingriff den Bedarf nach einem erneuten Eingriff in der nahen oder entfernten Zukunft eliminiert. Mit dieser Methode erreicht man ein frischeres Aussehen und es lässt den Patienten optisch bis zu 6 Jahre jünger erscheinen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen