Konservative zahnheilkunde

Konservative zahnheilkunde

Füllungstherapie

Das Hauptziel der konservativen Zahnbehandlung (Füllung) ist es, die durch Karies verlorene Substanz und die Morphologie der Zähne mit Füllmaterialien wiederherzustellen.
Die als Karies bekannte Zahnfäule ist eine von Bakterien verursachte Infektion. Wenn der Kariesbefall trotz gründlicher Zahnhygiene ein späteres Stadium erreicht hat, wird eine zahnärztliche Intervention unumgänglich.
Der Zahnarzt entfernt Karies und Zahnschmelz mithilfe eines Rosenbohrers oder anderer rotierender Instrumente. Die kariöse Zahnsubstanz wird somit gereinigt und ein Hohlraum für die Füllung und Modellierung des Zahnes geschaffen. Dabei ist es wichtig, dass die Zahnfüllung neben der funktionalen auch eine ästhetische Lösung bietet, was durch unterschiedliche Füllungsmaterialien erreicht wird.

Devitalisierung (Endodontie)

Als Devitalisierung bzw. Wurzelkanalbehandlung bezeichnet man in der Zahnmedizin die gezielte Abtötung des Nervengewebes im Inneren des Zahnes (Zahnpulpa), die meist aufgrund einer karies-oder infektionsbedingten Entzündung des Zahnmarkes erforderlich wird.
Die Wurzelkanalbehandlung erfolgt unter örtlicher Betäubung und ist für den Patienten somit völlig schmerzfrei. Wichtig ist, mit der Wurzelbehandlung rechtzeitig zu beginnen, um das Voranschreiten der Entzündung und damit auch die Entstehung von Abszessen oder Granulomen zu verhindern. Mithilfe der Devitalisierung ist es möglich, selbst stark vorgeschädigte Zähne zu erhalten statt zu ziehen.
Nach Anwendung der örtlichen Betäubung wird das Nervengewebe aus dem Zahninneren entfernt, die Zahnwurzel desinfiziert und im letzten Schritt zur Isolierung mit sterilem Material ausgefüllt. Der Zahn wird schließlich durch Obturation verschlossen, um eine erneute Besiedelung durch Bakterien zu verhindern.

Professionelle mundhygiene

Eine sorgfältige Mundhygiene ist die beste Vorsorgemaßnahme, die Zähne gesund zu erhalten. Dennoch kann sie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen nicht ersetzten, bei denen Ihr Zahnarzt Zahnstein sowie Bakterien aus den Zahnzwischenräumen entfernen kann, die mit der Zahnbürste schlecht erreichbar sind.
Eine professionelle Zahnreinigung durch den Zahntechniker verhindert die Bildung von Parodontitis und Zahnfleischentzündungen, die langfristig die Gesundheit der Mundhöhle gefährden können.
Eine sorgfältige Zahnreinigung ist vor allen Dingen nach der Zahnimplantation unumgänglich.

Vorteile der professionellen mundhygiene:

  • Zahnsteinentfernung,
  • Kariesprophylaxe,
  • Zahnreinigung,
  • Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen,
  • Kräftigung der Zahnhartsubstanz,
  • Entfernung von Verfärbungen,
  • Bekämpfung von Mundgeruch,
  • Zahnaufhellung,
  • Risikominderung möglicher Komplikationen nach der Implantatsetzung.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen